Geschäftsmodellentwicklung

Home»Aktivitäten»Geschäftsmodellentwicklung

Sustainable Business Canvas

Jede Gründung beginnt mit einer guten Idee. Doch bevor aus dieser Idee ein Businessplan mit Hand und Fuß wird, müssen die angehenden Gründer die Idee konkretisieren, von allen Seiten beleuchten und ein konkretes Geschäftsmodell entwickeln. Um dabei systematisch vorzugehen und keine wichtigen Aspekte zu vernachlässigen, hat sich das „Business Model Canvas“ von Osterwalder und Pingneur (Osterwalder & Pigneur, 2011) als geeignetes Hilfsmittel durchgesetzt. Ein überaus wichtiger Aspekt kommt beim „Business Model Canvas“ jedoch nicht zum Tragen: Wie gestalte ich ein Geschäftsmodell nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch nachhaltig?
 

Nachhaltigkeit in der Business Model Canvas

Egal, ob „grüne“ Geschäftsidee oder einfach „nur“ der Anspruch, das eigene Start-up nachhaltig zu gestalten: Beim Suchen und Analysieren nachhaltiger Potentiale während der Erarbeitung des Geschäftsmodells gibt es bislang für Gründer nur wenig methodische Unterstützung.

StartUp4Climate setzt hier an und entwickelt aufbauend auf dem Ansatz von Osterwalder und Pigneur ein „Sustainable Business Canvas“. Ziel ist es, die klaren Strukturen und den geringen Komplexitätsgrad des Modells auch bei der Erweiterung um nachhaltigkeitsspezifische Aspekte beizubehalten. Dazu wird das bekannte Instrument mit der Betrachtung von Vision und Mission der Gründenden, sowie mit je einem Feld für die Stakeholderperspektive und Wettbewerbsbetrachtung ergänzt und die Leitfragen für die Erarbeitung aller Geschäftsmodellelemente mit Blick auf Nachhaltigkeitsaspekte beantwortet.

Das Instrument „Sustainable Business Canvas“ wird momentan mit Teilnehmern des Businessplanwettbewerbs Berlin-Brandenburg sowie mit Studierenden der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Workshop-Format getestet, bevor es im weiteren Projektverlauf als Online-Tool umgesetzt werden soll.

Durchführung von Workshops

Was erwartet die Gründerinnen in einem Workshop zum „Sustainable Business Canvas“?

  • Die Teilnehmer werden für nachhaltigkeitsbezogene Fragestellungen sensibilisiert.
  • Durch den Workshop sind die Teilnehmer in der Lage, ihr Geschäftsmodell unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsthematik abzubilden/ zu verfeinern/ neu zu justieren oder eventuell ergänzende oder modifizierte Geschäftsideen zu entwickeln.
  • Es wird eine Methodik zur systematischen und strukturierten Erarbeitung von nachhaltigen Geschäftsmodellen vermittelt, die Gründer selbständig in Zukunft anwenden können.
  • Die Teilnehmer sind am Ende des Workshops in der Lage, die weiteren Schritte bei der Erarbeitung des nachhaltigen Geschäftsmodells zu planen.
  • Bei Interesse erhalten die Teilnehmer eine praxisnahe Verknüpfung/Hinweise zu relevanten vertiefenden Analyse- und Management Tools.

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Irina Tiemann
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fak. II, Dep. Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Fachgebiet Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Tel: 0441 | 798 4966
Fax: 0441 | 798 19 4966

www.innovation.uni-oldenburg.de

Bildquellen (v.o.n.u.): 
1 © brozova, fotolia.com

Unsere Partner